Zum Hauptinhalt springen

Der Spielbericht SVN I - SV Schleid

Der Spielbericht zum Auftaktmatch unserer ersten Mannschaft

Durchwachsene Leistung beim Remis zum Saisonauftakt

Vergangenes Wochenende war es endlich so weit: Die Bälle rollten wieder auf den Sportplätzen der Mannschaften in den Kreisligen. In der Kreisliga A Eifel gastierte am Sonntag der SV Schleid im heimischen Pützbachtalstadion.  Der Aufsteiger aus Schleid konnte die letzten zwei Pflichtspiele im Pokal für sich entscheiden. Gepaart mit dem Selbstbewusstsein und der Euphorie des Aufstiegs, erwartete uns trotz der deutlichen Favoritenrolle ein spannender Auftakt.

Es passierte jedoch erst einmal nicht viel vor den Augen der knapp 200 Zuschauer. Das Spiel fand vornehmlich im Mittelfeld statt und so kam es zu wenig klaren Chancen für beide Mannschaften. Chris und Gabi prüften den Gästekeeper mit zwei Distanzschüssen. Schleid kam einmal gefährlich vor unser Tor und testete unseren Torwart Jörg. So fiel das 1:0 nach einer halben Stunde Spielzeit ohne große Ankündigung. Nach einer Kombination über unsere linke Seite leitete Tilo den Ball sehenswert mit der Hacke auf Ivan weiter, der freistehend vor dem Gästetorwart sicher flach einschob. Infolgedessen erwachten wir aus unserem Mittagsschlaf, uns gelang es besser ins Spiel zu kommen, unsere Pässe wurden sicherer, unsere Kombinationen klarer und unsere Chancen besser. So war es Chris, der kurz vor der Halbzeit mit einem Geniestreich den Ball unhaltbar neben den Pfosten setzte. Es ging mit einer, zu dem Zeitpunkt, verdienten 2:0 Führung in die Halbzeit.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel gelang uns der Horrorstart in die zweite Halbzeit. Nach nur 15 gespielten Minuten nach der Pause schossen die Gäste drei Tore und holten sich unerwartet die Führung. Daraufhin entwickelte sich ein sehr zerfahrenes und teilweise aggressiv geführtes Spiel. Viele Fouls beider Mannschaften unterbanden jeglichen Spielfluss. Vor diesem Hintergrund hagelte es zunächst gelbe und danach rote Karten. Insgesamt stellte der Schiedsrichter einen Gästespieler wie auch zwei unserer Jungs vom Platz. Dem Rückstand geschuldet öffneten wir unser Spiel und fanden erneut besser in die Partie. So war es wieder unser „Sechser“ Chris, der nur vier Minuten nach der Gästeführung per Distanzschuss netzte und ausglich. In der Schlussphase hatten wir vor heimischem Publikum mehr Spielanteile und investierten viel, um erneut in Führung zu gehen. Schleid beschäftigte sich derweil lediglich mit dem Verwalten des Unentschiedens, kamen durch Konter jedoch teilweise gefährlich in unserer Hälfte. Es gelang uns trotz einiger Hochkaräter in den Schlussminuten leider nicht mehr den Ball über die Linie des Gästetors zu befördern und so blieb es am Ende beim 3:3 Unentschieden.

Mit Blick auf das Spiel kann man festhalten, dass es sich um ein sehr bitteres Unentschieden handelt. Wir konnten zu keinem Zeitpunkt des Spiels wirklich überzeugen und an die sehr guten Leistungen in den Vorwochen anknüpfen. Positiv ist, dass wir nach den Rückschlägen in der zweiten Halbzeit Moral beweisen konnten und uns ins Spiel zurückkämpften. Nächste Woche bedarf es allerdings einer deutlichen Leistungssteigerung beim Auswärtsspiel gegen die SG Großkampen.

Es spielten: Simon J. – Blass, Weber D., Nebeler, Sausen (54. Kirwel) – Schmid (66. Weber J.), Diederichs, Draudt, Gerhards – Rasskasow, Meyer (89. Simon B.)

Zurück