Zum Hauptinhalt springen

Flugkurs Senheld

Seit vielen Jahren beteiligt sich der Segelflugverein Vulkaneifel an der Ferienfreizeit des SV Neunkirchen-Steinborn. In der Vergangenheit wurde Wanderungen zum Flugplatz angeboten, wo die Teilnehmer nach einem Imbiß die Gelegenheit hatten, Ihre Heimat einmal aus der Vogelperspektive zu betrachten. In diesem Jahr wurde erstmal ein Fluglehrgang angeboten, wobei die Teilnehmerzahl beschränkt war, weil jeder eine längere Zeit in der Luft das Fliegen ohne Motor erleben sollte.

Zunächst jedoch wurde am Vormittag im Schulungsraum viel übers Fliegen, besonders das Segelfliegen, die Technik, das Wetter und die Regelkunde gesprochen. Da ist so manches "Aha" laut geworden.
Nach der Mittagspause ging es dann ans Praktische. Das doppelsitzige Segelflugzeug wurde mit vereinten Kräften von der Halle zum Platz gebracht, und jeder durfte, teils im Segelflugzeug, teils im Motorsegler, testen, wie ihm das Mitfliegen und auch das Fliegen gefällt und bekommt. Die jungen Luftsportler waren begeistert zu erleben, wie ein Flugzeug ohne jeden eigenen Antrieb, nur mit der Kraft der Sonne, nicht nur fliegen, sondern auch richtig klettern kann. So wurden selbst im Motorsegler ohne Motor knapp 1000 Höhenmeter  erflogen.
Für alle ein tolles Erlebnis, und entsprechend waren die Kommentare nach den Flügen. Ein Vater war so begeistert, dass er jetzt erwägt, im "hohen Alter" noch mit dem Segelfliegen anzufangen.

Zurück
Die Teilnehmer am Segelflug.
Die Teilnehmer am Segelflug.