Zum Hauptinhalt springen

Saisonausblick 1. Mannschaft - A-Klasse Eifel

|   News

Unter diesem Link findet ihr den Saisonausblick unserers Trainers der 1. Mannschaft Thomas Clemens.

Liebe Fußballfreunde, Fans und Gönner des SVN,

im Namen der ersten Mannschaft darf ich Euch zum Start in die neue Saison 2021/2022 recht herzlich begrüßen.

Mehr als acht Monate sind vergangen, als wir das letzte Meisterschafts-/Pflichtspiel im Oktober 2020 bestritten haben.

Acht Monate ohne unser liebstes Hobby, ohne den sportlichen Wettkampf Sonntag für Sonntag um Punkte.

Acht Monate ohne den Zusammenhalt und das Zusammengehörigkeitsgefühl auf und außerhalb des Platzes als Mannschaft.

Natürlich haben die acht Monate gezeigt, dass es wesentlich wichtigere Dinge im Leben als den Fußball gibt.
Und dennoch sind wir froh, dass wir ab dem 25.06.2021 wieder ins Mannschaftstraining und damit in die Vorbereitung auf nun anstehende Saison starten konnten. So kehrt nun neben dem Beruf und des privaten Bereichs auch wieder ein Stück Normalität und Gewohnheit innerhalb der Mannschaft ein, indem man sich regelmäßig zum Training trifft und somit auch wieder als Team zusammenarbeitet und Spaß hat.

Sieben Wochen Vorbereitung, in denen wir dreimal pro Woche trainiert und einmal am Wochenende / unter der Woche ein Spiel bestritten haben, liegen nun hinter uns. Natürlich hat man zu Beginn der Einheiten gemerkt, dass die lange fußballfreie Zeit Spuren hinterlassen hat. Automatismen und immer wieder trainierte Abläufe mussten zunächst wiederum eingeschliffen werden.

Zudem stellt man sich als Trainer die Frage: Welche Trainingsdosierung ist nach so einer langen Zeit nun die Richtige?

Mancher Spieler ist wieder relativ schnell im Thema und von der körperlichen Verfassung im Rhythmus, der ein oder andere Spieler benötigt etwas mehr Zeit hierfür.
Daher standen in den ersten beiden Wochen Basics-Themen auf dem Programm, ehe wir nun von Woche zu Woche das Tempo gesteigert haben und nun hoffentlich am kommenden Wochenende zum Meisterschaftsauftakt auf der Höhe und konkurrenzfähig sind.

Neben der Verbesserung des Defensivverhaltens (die vielen unnötigen Gegentore in der vergangenen, bereits nach fünf Spieltagen, abgebrochenen Saison waren der maßgebliche Grund für einen nicht zufriedenstellenden Start) stand das Aufpolieren der Grundfitness und der Schnellkraft im Vordergrund.

Eins hat uns der Start in die vergangene Saison gezeigt. Nach einer sehr kurzen Vorbereitung (bedingt durch die Austragung des Rest- Pokalwettbewerbs der Saison 2019/ 2020) waren wir bereits im Pokalfinale in Prüm voll auf der Höhe, sind aber umso schneller hinten raus abgeflacht und waren in der ein oder anderen Spielsituation körperlich, als auch mental oft einen Schritt langsamer als der Gegner.

Daher gilt es nun die erarbeiteten Dinge kontinuierlicher mit in die Saison zu nehmen und länger (bestenfalls bis in die Winterpause) davon zu zehren.

Diese und alle weiteren im Training zu erarbeitenden Dinge werden neben den alt bekannten und bereits in der letzten und den letzten Saisons zur Verfügung stehenden Spielern auch von den vier zur Mannschaft gestoßenen Neuzugängen getragen, welche ich Euch kurz vorstellen möchte.

Von der SG Ellscheid I kehrt ein bereits im Verein bekanntes Gesicht zwischen unsere Pfosten zurück.
Ejlin (Eddi) Kajo stand bereits in  der Saison 2018/2019 im Tor.
Als damaliger gegnerischer Trainer kann ich mich noch gut an die für die Kreisklasse überdurchschnittliche Strafraumbeherrschung und an seine fußballerische Qualität erinnern. Nach Stationen bei der SG Vordereifel und eben der SG Ellscheid hat Eddi den Weg wieder zu uns zurückgefunden, worüber wir sehr glücklich sind.
Ebenfalls von der SG Ellscheid, jedoch aus der A-Jugend, hat sich Christopher Häb unserem Verein angeschlossen, um seine ersten Schritte im Seniorenbereich zu machen.
Christopher hat neben der Station in Ellscheid auch bereits in Salmrohr gespielt und ist für die Innenverteidigung vorgesehen.

Von der Defensive zur Offensive haben wir mit Sven Neumann einen gestandenen A-Klassen Spieler für uns gewinnen können. Bereits im vergangenen Jahr bestand Kontakt zu Sven, der dort noch in Diensten des SV Roth-Kalenborn stand. Aufgrund des freiwilligen Rückzuges des SV Roth-Kalenborn in diesem Jahr aus der A-Klasse hat Sven sich für den Wechsel zu uns entschieden, was die Qualität im Angriff heben wird. Gerade in der letzten komplett gespielten Saison war Sven mit 16 Toren einer treffsichersten Stürmer in der Klasse, was wir damals auch als Gegner zu spüren bekommen haben. Daher freuen wir uns nun, dass er an möglichst vielen Toren auf der richtigen Seite und in den richtigen Farben beteiligt ist.

Last but not least, auch wenn kein „richtiger“ Neuzugang, ist unser Celli Bauer zu nennen.
Aufgrund längerer Rückenprobleme stand Celli uns in der vergangenen Saison nur außerhalb des Platzes zur Verfügung. Daher können wir umso froher sein, dass Celli wieder schmerzfrei ist und sich für die Fortsetzung des Spielerdaseins entschieden hat. Da man sein Fehlen in der vergangenen Abbruchsaison auf dem Platz bemerkt hat, wird er uns im Mittelfeld qualitativ verstärken.

Alle diese Spieler haben sich in den vergangenen Wochen sehr gut in die Mannschaft eingeführt und sind bereits fester Bestandteil in der Gruppe, was auf der einen Seite an ihrem gutem Charakter liegt, auf der anderen Seite aber auch an der gesamten Mannschaft, welche die Spieler super aufgenommen hat.

Wo neue Spieler zu Mannschaften stoßen, gibt es nach einer abgelaufenen Saison aber zumeist auch Abgänge, so auch in unserem Fall.

Mario Sungen hat uns bereits im vergangenen Jahr in Kenntnis gesetzt, dass er seine Fußballlaufbahn nach etlichen, anhaltenden Verletzungen beenden wird. Auch wenn dieser Schritt verständlich ist, ist er dennoch bedauernswert, da Mario immer ein Vorbild in den Punkten Einsatzbereitschaft und Willen war.  Als stellvertretender Spielführer hinterlässt Mario nicht nur auf dem Feld, sondern auch außerhalb des Platzes eine große Lücke. Er hat aber zugesichert, dass er auch in Zukunft nah an der Mannschaft sein wird.

Weiterhin hat Gabi Blass seine Schuhe an den Nagel gehängt. Genauso wie bei Mario, bedauern wir auch bei ihm diesen Schritt, da Gabi neben seinen brandgefährlichen Standards auch in der Mannschaft und auch im Verein eine feste Größe war, was er zuletzt in der Corona-Zeit mit einem von ihm ins Leben gerufenen Einkaufsdienst bestätigte.

Euch Beiden gilt unser und mein großer Dank, da ihr in den all den Jahren alles für den Verein gegeben habt und tolle Typen seid.

Zudem hat uns bereits im vergangenen Jahr unser Pokaltorschütze Luki Schmitz aufgrund seiner Selbstständigkeit und des damit verbundenen Umzugs verlassen. Auch wenn die Zeit mit Luki relativ kurz war, bedauern wir auch seinen Weggang, welcher aber natürlich aus den genannten Gründen verständlich ist. Auch dir ein Dankeschön für deinen Einsatz im Trikot des SVN.

Weiterhin stehen Ivan Rasskasov, Sebastian Ewertz und Jonas Weber aus persönlichen Gründen zurzeit nicht als Spieler zur Verfügung.
Nach dem gestrigen Weiterkommen im Pokal und dem in der zweiten Runde erhaltenden Freilos befinden wir uns bereits im Achtelfinale, welches am 15.09.2021 ausgetragen wird.
Gegner hier wird der in der Abbruchsaison befindliche Tabellenführer in der B-Klasse, Staffel 2, die SG DIST, sein.

Die kommende A-Klassensaison wird sehr ausgeglichen werden.
Von den 13 Mannschaften gehen der SV Schleid und der TUS Ahbach auch in diesem Jahr als Favorit in die Saison.

Beide Mannschaften waren in den vergangenen Jahren immer in der Spitzengruppe etabliert und haben sich diesen Sommer weiterhin mit namhaften Neuzugängen verstärkt, womit sie ihrer Favoritenrolle mit Sicherheit wieder gerecht werden können. Von Platz 3-13 kann in der kommenden Saison „Jeder jeden“ schlagen.

Als Geheimfavorit würde ich die Mannschaften aus Stahl/Mötsch und Kelberg bezeichnen. Gerade die SG Stahl ließ in den vergangenen Pokalspielen aufhorchen und ist eine unangenehm zu bespielende Mannschaft.

Für uns gilt ganz klar besser als im vergangenen Jahr in die Saison zu starten.

Nach dem Auftaktspiel in Birresborn gegen die SG Kylltal am kommenden Sonntag empfangen wir eben jene SG Stahl, ehe wir am dritten Spieltag beim SV Schleid antreten.

In den drei Spielen ist eine konzentrierte, engagierte, aber auch couragierte Leistung und Einstellung von Nöten, um hier zu bestehen. Neben der Tagesform könnte auch das Quäntchen Glück ausschlaggebend sein.

Leider werden uns einige Spieler aufgrund von anhaltenden Verletzungen nicht zur Verfügung stehen.

Lirim Kramer hat sich im zweiten Training die Achillessehne angerissen.

Tilo Schettler hat sich die Außenbänder im Sprunggelenk gerissen und Joni Wiebe laboriert an einem Muskelfaserriss.

Lirim und Thilo werden der Mannschaft auch in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Auch Joni wird den Saisonstart verpassen. Hier hoffen wir aber auf ein schnelleres „Comeback“.

Luky Gansen zieht es ab 01.10.2021 zum Beginn seines Studiums nach Mainz. In welchem Umfang Luky uns zur Verfügung steht, wissen wir bis dato noch nicht.

Wir als Mannschaft würden uns freuen, wenn IHR uns sowohl bei den Heim- als auch bei den Auswärtsspielen tatkräftig unterstützt.
Die Mannschaft wird zumindest von Spieltag zu Spieltag alles dafür geben Euch ein gutes Fußballspiel zu zeigen.

Natürlich wird gerade nach so einer langen Abwesenheit vom Fußball der ein oder andere Fehler passieren. Eins sollte man sich immer vor Augen halten; kein Spieler / Trainer macht diesen Fehler extra oder absichtlich. Wichtig ist aber, dass man als Einzelspieler, aber auch als Team aus Fehlern lernt und sie als Erfahrungswert ansieht, um in Zukunft eine andere Entscheidung auf dem Platz zu treffen.

In diesem Sinne………

Auf eine gute Saison und viele tolle Fußballtage im Pützbachtalstadion !!!

 

Thomas

Zurück