Zum Hauptinhalt springen

Spielbericht SVN gegen Weinsheim


    SV Neunkirchen – SG Weinsheim
    Da uns in der Hinrunde bis auf den Auswärtssieg in Leudersdorf kein Sieg gegen einen „Großen“ der Liga gelang, nahmen wir uns in diesem Verfolgerduell sehr viel vor und wollten diese Bilanz etwas aufpolieren.
    Man kann vorwegnehmen, dass dieses Match ein außergewöhnlich gutes A-Klasse-Spiel mit einem hohen Tempo von beiden Teams war.
    Wir erwischten einen guten Start mit vielen Spielanteilen, aus denen sich eine gute Einschussmöglichkeit vom rechten Strafraumeck für Markus Bauer ergab. Der Ball rauschte jedoch Zentimeter über das linke Lattenkreuz. Weinsheim war in dieser Phase vor allem durch Konter immer wieder brandgefährlich.
    Ein gut getretener direkter Freistoß von Tobias Wynands aus knapp 20 Metern wurde von unserem fehlerfreien Keeper Fabian Brill toll aus dem Mauereck gefischt. Im Anschluss hatten wir den Torschrei schon auf den Lippen, als Max Meyer plötzlich mutterseelenalleine vor Gästekeeper Marcel Meyer angespielt wurde, sein Schuss jedoch von diesem stark zur Ecke geklärt wurde.
    Im Mittelteil der ersten Hälfte konnten wir das Tempo und die Entschlossenheit nicht aufrechterhalten und jetzt war es Weinsheim, das mehr vom Spiel hatte.
    In dieser Drangphase entschied Schiedsrichter Christopher Fuxen, der an diesem Tage einige knifflige Entscheidungen zu treffen hatte, zurecht auf Elfmeter, den Marcel Meyer ins rechte Eck halbhoch verwandelte. Kurz darauf traf Gästestürmer Christoph Fuhrt zum vermeintlichen 0:2, doch der Treffer wurde ihm wegen einer Abseitsstellung aberkannt.
    Nach dieser Aktion wachten wir wieder auf und setzten zu einer Schlussoffensive der ersten Halbzeit an. Zunächst traf Markus quasi spiegelverkehrt zu seiner ersten Chance vom diesmal linken Strafraumeck den rechten Pfosten, danach konnten wir jedoch in Person von Loro Nebeler nach scharf getretenem Freistoß von Gabi Blass – ähnlich wie letzte Woche quasi mit dem Halbzeitpfiff – noch einen wichtigen Treffer erzielen und uns so alle Chancen auf den angepeilten Heimsieg wahren.
    Im zweiten Durchgang legten beide Mannschaften in Sachen Tempo und Zweikampfhärte noch einmal eine Schippe drauf. Vor allem durch unsere wie immer tollen Fans wurde unsere Mannschaft jetzt Angriff für Angriff angetrieben.
    So konnte Max, nachdem er einige Minuten zuvor noch den Innenpfosten traf, in der 82. nach Vorarbeit von Pepe Gerhards und Markus das Tor erzielen, das die Fans zum Ausflippen brachte.
    In der Nachspielzeit konnte Gabi nach Vorlage von Fabian Emmerichs, der kurz zuvor eingewechselt wurde und nach über anderthalb Jahren Verletzungspause sein Heimspielcomeback geben konnte, mit einem traumhaften Lupfer den Sieg endgültig eintüten.
    Dieser Triumph ist nun schon unser siebter Pflichtspielsieg in Folge. Wir hoffen sehr, dass wir diese geile Serie in unserem nächsten Heimspiel an Ostermontag um 15 Uhr gegen die SG Großkampen ausbauen können.
     Es spielten: Fabian Brill – Thilo Kirwel (69. Ivan Rasskasow), Daniel Weber, Lirim Kramer, Loro Nebeler – Gabriel Blass, Marcel Diederichs, Christopher Draudt, Markus Bauer (92. Eric Sausen) – Pepe Gerhards, Max Meyer (89. Fabian Emmerichs)
Zurück