Zum Hauptinhalt springen

Thomas Clemens stellt sich als neuer Trainer vor

An dieser Stelle darf ich mich bei Ihnen /Euch als neuer Trainer der zweiten Seniorenmannschaft vorstellen.

Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Fans, Zuschauer, Freunde und Gönner des SV Neunkirchen-Steinborn,

an dieser Stelle darf ich mich bei Ihnen /Euch als neuer Trainer der zweiten Seniorenmannschaft vorstellen.

Mein Name ist Thomas Clemens. Ich bin 28 Jahre alt und wohne in Rockeskyll, wo ich auch gebürtig her komme. Beruflich bin ich im öffentlichen Dienst tätig.

Im Alter von 8 Jahren entdeckte ich die Liebe zum Fußball, welche bis zum heutigen Tage unabdingbar ist.

Von der E-bis zur A-Jugend spielte ich beim SV Gerolstein, ehe ich im Jahr 2006 in den Seniorenbereich zur SG Walsdorf/Berndorf/Hillesheim wechselte. Dort spielte ich zunächst in der ersten Mannschaft unter den Trainern Rainer Bauer / Uwe Hochmann bzw. Guido Heinzen in der Bezirksliga und der A-Klasse,

ehe ich bedingt durch eine schwere Knieverletzung und meinem mittlerweile begonnenem Studium in die zweite Mannschaft ging, wo ich bis zum Ende dieser Saison im zentralen, defensiven Mittelfeld spielte.

In den letzten drei Jahren war ich zudem als Trainer im Jugendbereich der JSG Berndorf tätig; zunächst trainierte ich die A-Jugend und in den vergangenen beiden Jahren die B-Jugend gemeinsam mit Rainer Bauer, von dem ich mir in diesem Zeitraum viel abschauen und erlernen konnte.

Nach dem letztjährigen Aufstieg in die Bezirksliga steht die Mannschaft kurz vor Abschluss der Saison auf dem ersten Tabellenplatz und somit vor dem Durchmarsch in die Rheinlandliga.

Da man bekanntlich gehen soll, wenn es am Schönsten ist, aber auch mit dem Ziel, nun nach drei Jahren Jugendarbeit eine erste Seniorenmannschaft zu übernehmen , hat es mich sehr gefreut, als der SV Neunkirchen-Steinborn im Frühjahr diesen Jahres auf mich zukam und mir das Angebot unterbreitete, zukünftig die zweite Mannschaft als Trainer begleiten zu dürfen.

Nach guten Gesprächen mit dem Vorstand habe ich mich entschlossen, diese neue Aufgabe anzugehen, da der „SV N“ ein „gesunder Verein“ mit vielen Mitgliedern und Abteilungen ist und dennoch das Image und die Geschlossenheit eines eigenständigen Dorfvereines hegt und pflegt.

Von sportlicher Seite aus reizt mich die Arbeit mit jungen, hungrigen und lernwilligen Spielern. Da zur neuen Saison viele Talente aus der eigenen Jugend in den Seniorenbereich wechseln, denke ich, dass es in der Mannschaft eine gesunde Mischung aus jungen, unbedarften Spielern und auf der anderen Seite von erfahreneren, reiferen Spielern gibt.

Gemeinsam mit Thomas Caspers freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit der Mannschaft.

Auch freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit den Trainern und Spielern der ersten Mannschaft sowie dem gesamten Vorstand.

Als Ziel habe ich mir die Integration der jungen Spieler in den Seniorenbereich gesetzt. Ich möchte einfachen, schnellen und schnörkellosen Fußball, gepaart mit einem schnellen Umschaltspiel spielen lassen.

Ich hoffe, dass wir Ihnen / Euch liebe Zuschauer und Anhänger diesen Fußball bieten können.

Dennoch sollte man nicht vergessen, dass hier eine extrem junge Mannschaft auf dem Platz steht, der man sicherlich gerade in der Anfangszeit den ein oder anderen Fehler verzeihen sollte. Da sich Spieler und Trainer zuerst einmal kennenlernen und aufeinander abstimmen müssen, bitte hier ich um etwas Geduld. Ich bin optimistisch, dass die junge Mannschaft sich entwickeln und ihren Weg gehen wird.

Sollten Sie / Ihr Fragen oder Anregungen haben, so stehe ich gerne zum Gespräch zur Verfügung.

Ich hoffe, dass wir am Ende der Saison die gemeinsam mit der Mannschaft erarbeiteten Ziele erreichen werden.

Bis dahin freue ich mich auf viele schöne Heimspieltage hier in Neunkirchen. Scheuen Sie sich jedoch nicht, liebe Zuschauer, die Mannschaft auch auswärts zu unterstützen. Ich denke, dies wird ihr gut tun und sie wird es mit hoffentlich guter Leistung zurückzahlen.

Mit sportlichen Grüßen

Ihr / Euer

 

Thomas Clemens

Zurück
Alter Trainer Herbert Müller (mitte) mit dem neuen Trainer Thomas Clemens (rechts) und dem Co-Trainer Thomas Casters (links)
Alter Trainer Herbert Müller (mitte) mit dem neuen Trainer Thomas Clemens (rechts) und dem Co-Trainer Thomas Casters (links)