Zum Hauptinhalt springen

Viertes Spiel, vierter Sieg

SVN II siegt auch im vierten Saisonspiel und wahrt weiter eine weiße Weste.

Aufstellung:

 

Simon J., Zender, Lange (77.min Schneider), Kutscheid Chr., Anschütz S., Fischer, Melcher, Yardin (81. Min Kutscheid M.), Bender, Simon B. (64.min Neumann), Wiebe

 

Bank:

 

Blum, Heinrichs, Kaczmarczyk

 

 

Am 4. Spieltag war die zweite Mannschaft des SV Ulmen im Pützbachtalstadion zu Gast. Nach dem mäßigen Saisonstart der Ulmener und dem starken Start unserer Elf waren die Rollen für dieses Spiel klar verteilt. Aus unserer Sicht zählten nur die 3 Punkte. Im Gegensatz zu den letzten beiden Partien nahm man sich vor, von Anfang an gut in die Partie zu finden und schnell für klare Verhältnisse zu sorgen. So starteten wir engagiert ins Spiel und spielten, vom Anstoß weg, mutig nach vorne. Über unsere außen kamen wir das ein oder andere Mal gefährlich in Strafraumnähe, doch der letzte Pass wollte noch nicht so recht ankommen. In der 11. Minute war es Benni, der im Mittelfeld stark nachsetzte und den Ball mit etwas Glück zu Joni spitzeln konnte. Alleine vor dem Gästetorwart blieb der momentane Top-Torschütze der Liga eiskalt und nutzte seinen ersten Torschuss zum 1:0. Das frühe Tor war also gelungen und man konnte nun befreit aufspielen. In der Folge passierte allerdings nicht mehr all zu viel. Der Gegner konnte nicht besser und wir wollten nicht wirklich. Der Ball wurde zu langsam durch die eigenen Reihen zirkulieren gelassen, sodass man in der kompakt und tief stehenden Gästeabwehr kaum eine Lücke fand. So plätscherte das Spiel bis zur Halbzeit vor sich hin.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahm man sich dann vor nochmal etwas aufs Gas zu treten und die knappe Führung auszubauen. In der 49. Minute konnte die Ulmener Hintermannschaft einen Ball an der 16er Linie nicht richtig klären, woraufhin Benni zur Stelle war und mit seinem linken Fuß, trocken ins untere linke Eck, einnetzen konnte. Wer nun wieder ein Schützenfest wie an den vorherigen Spieltagen erwartete, wurde eines Besseren belehrt. Im Gegensatz zu den bisherigen Gegnern, gab der SV Ulmen II sich nicht auf und verteidigte weiter engagiert. Unserer Elf fehlte heute das nötige Tempo um die weiterhin tiefstehenden Gäste vor größere Schwierigkeiten zu stellen. In der 60 Minute konnte Joni einen Ball am 16er behaupten und setzte ihn auf die Latte. Weiter passierte in der zweiten Halbzeit nicht viel, sodass das Spiel mit 2:0 für unsere Mannschaft endete.

 

 

Fazit:

 

Ein glanzloser, aber hochverdienter Sieg über einen insgesamt harmlosen Gegner. Man hatte das Spiel über 90 Minuten voll im Griff, sodass unser Schlussmann keinmal wirklich eingreifen musste. Für den kommenden Spieltag muss man sich allerdings um einiges steigern, um auswärts, auf der Asche beim FC Kirchweiler, bestehen zu können.

Zurück