Zum Hauptinhalt springen

Zeltlager vom 02. bis 04. September

Auch in diesem Jahr hatte Petrus es wieder gut gemeint mit den Kindern und Betreuern, die beim Zeltlager dabei waren.

Trotz des späten Termins Anfang September, schien meistens die Sonne und die Temperaturen waren angenehm. Nur nachts wurde es etwas kühler und Nebel zog über das Tal.

Viel Spaß hatten alle Beteiligten trotzdem und es kam keine Langeweile auf. Ob Volleyballspiel, basteln mit Mosaiksteinen, Sackhüpfen, Stockbrot grillen, Kettcar fahren, oder einfach nur im Zelt abhängen – es war für jeden etwas dabei.

Unser langjähriger Lagerkoch Helmut hatte mittags superleckere Nudeln mit Hackfleischsoße zubereitet, die von allen mit großem Appetit verschlungen wurden.

Am Nachmittag waren die Waffeln mit heißen Kirschen sehr begehrt und es bildete sich immer eine lange Schlange vor der Küche. Auch am Abend hatten die Großen wieder eine “megagruselige“ Nachtwanderung vorbereitet, wovon sich alle erst mal wieder am Lagerfeuer erholen mussten.

Man kann also sagen, die 51 Kinder hatten in der letzten Ferienwoche ihren Spaß beim Zelten und auch von den vielen Betreuern, die geholfen hatten, hörte man begeisterte Kommentare.

Zurück