Spielbericht


SG Hillesheim
3 : 5

SV Neunkirchen-Steinborn
Aufstellung SG Hillesheim:
unbekannt
Aufstellung SV Neunkirchen-Steinborn:
unbekannt
Auswechselbank SG Hillesheim:
unbekannt
Auswechselbank SV Neunkirchen-Steinborn:
unbekannt
Trainer SG Hillesheim:
unbekannt
Trainer SV Neunkirchen-Steinborn:
unbekannt
Torschützen SG Hillesheim:
-
Torschützen SV Neunkirchen-Steinborn:
-
Wechsel SG Hillesheim:
-
Wechsel SV Neunkirchen-Steinborn:
-

Zum dritten Spieltag der Rückrunde und zum letzten Spiel des Kalenderjahres ging es in Hillesheim darum mit einem Sieg das Jahr positiv zum Abschluss zu bringen und mit einem guten Gefühl in die wohlverdiente Winterpause zu gehen.

Auf dem Kunstrasen der SG aus Hillesheim starteten wir, wie in der vergangenen Woche von Beginn an offensiv aufgestellt. Die Gegner aus Hillesheim standen von Beginn an tief und lauerten auf schnelle Gegenstöße.

Die erste gute Aktion des SVN führte dann bereits in der 2. Minute zum Führungstreffer durch Ivan, der mit einer präzisen Flanke von Markus bedient wurde und mit dem Kopf seinen 9. Saisontreffer erzielte.

Diesen Schwung schafften wir nicht mitzunehmen und es folgte eine schwache erste Halbzeit des SVN. Viele Fehlpässe im Halbfeld und aus dem Spielaufbau heraus ließen den Gegner zu gefährlichen Torchancen kommen. Zum Glück konnte die SG nur eine der Chancen in Hälfte eins nutzen: ein gut vorgetragener Angriff über die rechte Außenbahn brachte den Ausgleich, bei dem eine Flanke durch Fabi unglücklich ins eigene Tor gelenkt wurde (5. Minute).

Auch in den folgenden Minuten fanden wir schwer ins Spiel und weitere Torchancen der Hillesheimer gingen knapp am Tor vorbei oder Tobi entschärfte die Schüsse.

Zum Ende von Durchgang eins stabilisierten wir uns jedoch und beide Mannschaften gingen mit einer fußballerisch eher unansehnlichen ersten Spielhälfte in die Kabine.

Doch die Zuschauer kamen in Hälfte zwei vollends auf ihre Kosten. Denn was folgte war zum einen nervenaufreibend, zum anderen fußballerisch viel schöner anzusehen als Durchgang eins.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs kamen zunächst die Hausherren besser ins Spiel, der SVN fing sich jedoch schnell und wir kamen besser ins Spiel. Doch zunächst kamen die SG aus Hillesheim zur Führung durch einen Elfmeter (57. Minute, Christian Eich). Der erste Kontakt beim Foul von Daniel Weber, dass zum Elfmeter führte, war aber wohl vor dem Strafraum. Für den Schiedsrichter schwer zu sehen, entschied er jedoch auf Strafstoß und der SVN lag nun 1:2 hinten.

Angespornt durch diese unglückliche Aktion schaltete der SVN einen Gang höher und zeigte nun Kampfgeist und kam dadurch auch spielerisch besser ins Rollen.

Nach einem Foul im Strafraum an Markus, der sich den Ball nach gutem Vorpressing geschnappt hatte, entschied der Schiedsrichter völlig zu recht auf Strafstoß. Ivan verwandelte sicher zum 2:2 (62.)

Spätestens jetzt rollte der Ball wieder besser und mit einer gewissen Sicherheit durch die eigenen Reihen und Fabi steckte in der 65. Minute mit einem klugen Pass in die Schnittstelle zu Mario durch, der ganz souverän frei vorm Tor zum 3:2 einschoss.

Nur 2 Minuten später bediente Markus aus ähnlicher Position Ivan, der seine Gegner aussteigen ließ und in Minute 68 seinen zweiten Dreierpack!! in dieser Saison gegen Hillesheim schnürrte.

In Minute 75 wurde Marcel Bauer in einer kuriosen Szene mit seiner zweiten gelben Karte vom Feld gestellt und der Gastgeber war von da an in Überzahl.

In der 80. Minute gelang dann durch eine starke individuelle Leistung von Tobias Barger mit einem wunderschönen Distanzschuss der Anschluss zum 3:4 und der SVN musste nun hoffen in Unterzahl die Zeit zu überstehen.

Doch die Mannschaft spielte von hinten heraus weiter Fußball und ließ nicht mehr viel zu. Dennoch war es sehr spannend, da die Hillesheimer in Überzahl stets gefährlich werden konnten. In der 86. Minute wurde Markus aus vollem Lauf nach einem Konter kurz vor bzw. leicht im Strafraum gefoult. Der Schiedsrichter bewertete bei dieser Aktion den ersten Kontakt, was zu einer roten Karte für Christian Eich aufgrund der Notbremse und zu einem Freistoß in guter Position führte.

Diesen verwandelte unser Kapitän wunderschön über die Mauer hinweg direkt an den Innenpfosten und ließ dem gegnerischen Torhüter keinerlei Chance (87. Minute).

Diese 2 Tore Führung beruhigte die Partie, die zwischenzeitlich etwas hitzig und hektisch geworden war wieder und die letzten Minuten wurden in Gleichzahl zu Ende gespielt.

Zum Schluss stand ein aufgrund der zweiten Hälfte verdienter 5:3 Auswärtserfolg gegen die SG aus Hillesheim.

Mit diesem Erfolg geht es nun in die Winterpause und im neuen Jahr heißt es dann nach einer guten und intensiven Vorbereitung so schnell wie möglich alle Zweifel am Klassenerhalt mit weiteren Siegen zu zerstreuen und dann befreit und mit weiterhin viel Spaß die nächsten Spiele der Rückrunde zu bestreiten.